Size does (not) matter

Draußen ist es schmudelig und nass, also brauche ich dringend einen Stimmungsaufheller. Ein Abend mit Freunden fällt gerade aus, eine Reise Gott-weiß-wohin ebenfalls, shoppen geht nur online und macht somit nur beschränkt Spaß und einen weiteren Spieleabend kann ich nicht ertragen. Also muss gedankliche Abwechslung her. In solchen Momenten krame ich immer in meinem Gehirnstübchen... Weiterlesen →

Platsch, Du gehörst mir

Könnt ihr Euch noch erinnern als ihr so vier, fünf Jahre alt wart? Ich ehrlich gesagt nicht. Aber deshalb habe ich ja nun einen Sohn, um mir über ihn so einige Erinnerungsfetzen wieder zurückzuholen. Und trotzdem ist es anders. Ich denke jetzt nicht an das erste Mal Eis essen, oder an den ersten Biss in... Weiterlesen →

Leipziger Naturzoo 2.0

Um es gleich vorweg zu nehmen: Wir lieben Tiere, besonders die, die in freier Wildbahn leben dürfen und nicht hinter Gittern, so mit natürlichem Lebensraum und artgerechter Umgebung und so. Am liebsten direkt in Afrika zum Beispiel, da können die so schön frei rumlaufen. Und da wir solche Tierfreunde sind, ist dies wohl ein Grund,... Weiterlesen →

Vierundvierzig Minuten oder das Entfliehungszimmer

Schon als Kind habe ich Rätsel geliebt. Am Anfang waren es sicherlich so typische Rätsel wie: "Wo ist mein Lieblingskuscheltier?" oder "Warum sieht mein Mehrschweinchen plötzlich ganz anders aus?". Und ich bin im nachhinein froh, dass ich nicht jedes Rätsel lösen konnte und man mir Illusionionen wie die des sich verändernden Meerschweinchens nicht geraubt hat.... Weiterlesen →

Ich bin untenrum nicht vorbereitet

Dies war mein Lieblingssatz vom gestrigen Tag. Nun könnte ich viel Umschweife machen, in welchem Zusammenhang dieser Satz gefallen ist, aber ich sage es einfach gerade heraus: es war eine Nonne. Okay, geradeheraus sieht anders aus: Es war ein als Nonne verkleideter Mann, der auf dem gestrigen Weiberfasching auf die zahlreichen ungezügelten Rufe aus dem... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑